Racing:

MTB-Marathon in Sundern – Esther auf Rang drei!

Esther bei der Siegerehrung
Esther bei der Siegerehrung

Nach dem langen Winter ist das Rennen im Sauerland in Sundern der Auftakt für viele MTB-Marathonfahrer. Am Samstag, 24. April 2010, wurden drei Streckenlängen angeboten: ein FunMarathon über 30 Kilometer und 730 Höhenmeter, ein Halbmarathon über 55 Kilometer und 1280 Höhenmeter sowie eine Marathondistanz über 100 Kilometer und 2400 Höhenmeter.

Gestartet wird auf dem SKS-Gelände im Zentrum vom Sundern. Start- und Zielort sind nicht identisch. Das Ziel liegt im 10 Kilometer entfernten Sundern-Hagen. Dazwischen wird über zumeist breite Schotterwege die umliegende Hügellandschaft durchfahren. Die Strecke ist insgesamt technisch wenig anspruchsvoll. Der spitze Schotter fordert aber immer wieder Tribut. So kämpften auch Esther und Jürgen mit platten Reifen. Die Biker des 30 Kilometer Funmarathons durften etwas früher zum Ziel abfahren, während die Anderen noch ein paar extra Kilometer und Höhenmeter einlegen mussten. Nach 55 Kilometern ist das Ziel in Sundern-Hagen in Sicht. Jetzt ist mentale Stärke gefordert: Weiterfahren und noch einmal 45 km zurücklegen, oder über die Ziellinie fahren, um in die Halbmarathonwertung zu kommen? Nur drei Haardbiker konnten sich überwinden und sind die vollen 100 km gefahren – Gratulation an Christoph, Peter und Martin. Besondere Glückwünsche gehen an Esther, die trotz der Panne den Sprung auf das Siegertreppchen schaffte.

Die Ergebnisse der Haardbiker:

Nick Wendt Funmarathon 01:35:44 6. Platz Jugend U17
Hardy Wendt Funmarathon ? ?
Jürgen Wies Halbmarathon 02:23:53 17. Platz Senioren 2
Esther Stockhofe Halbmarathon 02:31.58 3. Platz Seniorinnen 1
Sascha Barkholz Halbmarathon 02:32:24 53. Platz Senioren 1
Olaf Lucht Halbmarathon 03:13:06 159. Platz Senioren 2
Jochen Eiting Halbmarathon ? ?
Christoph Prokop Marathon 04:36:23 19. Platz Männer
Peter Wortmann Marathon 04:50:00 18. Platz Senioren 2
Martin Pöter Marathon 05:28:03 46. Platz Senioren 2